Verpackungen-Formkontrolle
fallstudie

Positionsermittlung und Formkontrolle an Verpackungen

Lösungen K Fallstudien K Positionsermittlung und Formkontrolle an Verpackungen

Ausgangssituation

In der Lebensmittelindustrie spielen sichere Verpackungen und Kartonagen eine bedeutende Rolle in Bezug auf Transport und Lagerung.

Unzählige Male müssen diese manuell oder vollautomatisch durch Mensch und Roboter gestapelt und palettiert bzw. depalettiert werden. Hierbei kommt es oft zu einer Deformierung der einzelnen Gebinde, was ein vollautomatisches Handling erschwert oder unmöglich macht.

Umsetzung

Mit Hilfe eines Streifenlichtprojektors kann die Position bestimmt und Formtoleranzen können prozesssicher erkannt werden. Das System wird hierzu senkrecht über der jeweiligen Palette installiert und ist in der Lage, die Koordinaten der Kartonagen im Raum zu ermitteln und an den Roboter zu übergeben. Zusätzlich kann das System über sein 2D-Bild eine mögliche Kartonteilung und Ausrichtung der Deckelklappen ermitteln. Die Kommunikation zur Robotersteuerung erfolgt über eine TCP/IP Schnittstelle. Parallel dazu ist das System auch in der Lage, mit der übergeordneten SPS-Steuerung via Profinet-Protokoll zu kommunizieren.

In Zusammenarbeit mit dem Anlagenhersteller wurde eine Kalibrierroutine integriert, die ein automatisches Neu-Kalibrieren von Kamera und Roboter ohne manuellen Eingriff des Bedieners ermöglicht.

Parameter

  • Prüfzeit: ca. 1,5s
  • Arbeitsabstand: ca. 2m
  • (Arbeitsraum Roboter)
    Schutzklasse IP65

Kundennutzen

Durch seine Flexibilität, Modularität und Prozessorperformance ist das System fähig, eine nachgeordnete Bildverarbeitungsaufgabe kostengünstig auf demselben Prozessrechner zu realisieren.

Ihr Ansprechpartner
Christian Merten

Vertreibsleiter

Fallstudien

Was Sie auch interessieren könnte:

Bildverarbeitungssysteme der aku.automation GmbH sind modular aufgebaut.

Bestehende Lösungen können einfach skaliert und erweitert werden. Sie sind Basis für kundenindividuelle Lösungen. Insbesondere die volle Flexibilität bei der Wahl der bildgebenden Sensorik ermöglicht es, die bestmögliche und prozesssicherste Applikation im Markt zu realisieren. Sprechen Sie uns an – unsere Berater beantworten gerne Ihre Fragen.